Über 7.000 Testberichte

aus der Landwirtschaft

Massey Ferguson Mähdrescher
Neue Testberichte
Top 25
Flop 25

Massey Ferguson Mähdrescher Testberichte

Massey Ferguson Logo
Der Mähdrescher-Hersteller Massey Ferguson wurden im Durchschnitt mit 3.77 von 5 Sternen bewertet.
Die Bewertungen basieren auf 18 Erfahrungsberichten von Landwirten und Lohnunternehmern.
Von allen Bewertungen würden 61% ihren Massey Ferguson Traktor wieder kaufen!

Ø Note
1.8
Massey Ferguson 240
Berichte: 1
Ø Note
2.7
Massey Ferguson 30
Berichte: 1
Ø Note
2.2
Massey Ferguson 31 XP
Berichte: 1
Ø Note
2.2
Massey Ferguson 34 AL
Berichte: 2
Ø Note
2.5
Massey Ferguson 7247 S
Berichte: 1
Ø Note
1.8
Massey Ferguson 7260
Berichte: 1
Ø Note
1.7
Massey Ferguson 7270
Berichte: 1
Ø Note
2.6
Massey Ferguson 7272
Berichte: 1
Ø Note
1.9
Massey Ferguson 9280 Delta
Berichte: 1
Ø Note
2.3
Massey Ferguson MF 27
Berichte: 2
Ø Note
2.7
Massey Ferguson MF 30
Berichte: 1
Ø Note
2.6
Massey Ferguson MF 34
Berichte: 1
Ø Note
1.8
Massey Ferguson MF 36 RS
Berichte: 1
Ø Note
2.4
Massey Ferguson MF 38
Berichte: 1
Ø Note
2
Massey Ferguson MF 86
Berichte: 1
Ø Note
2.6
Massey Ferguson MF 87
Berichte: 1

Maßey Ferguson - International bekannt und geschätzt

Maßey Ferguson geht bis ins Jahr 1847 zurück und ist ein internationaler Hersteller von Landmaschinen aus Duluth, Georgia. In dem Jahre gründete Daniel Maßey die Maßey Manufacturing Company in Newcastle, Ontario, welche dann im Jahre 1891 mit dem Unternehmen A. Harris and Son Implement von Alanson Harris fusionierte. Nach der Fusionierung wurde das Unternehmen in Maßey-Harris Company Limited umbenannt. Nachdem 1957 der Name Harris aus dem Firmennamen entfiel, entstand die Marke Maßey Ferguson, welche ursprünglich abgekürzt wurde, letztendlich aber in seiner heutigen Form belaßen wurde. Das Unternehmen hat sich im Laufe der Jahre immer mehr vergrößert und hatte im Jahre 1957 schon über 21.000 Mitarbeiten und der Umsatz war um über 200% gestiegen. Auch danach expandierte das Unternehmen immer weiter und nahm ein zentrales Ersatzteillager bei Paris in Betrieb und erweiterte das Mähdrescherwerk in Deutschland. In den 50er Jahren erzielte Maßey Ferguson frühe Erfolge und wurde auch zu einer Ikone der Agrarwelt, wodurch 1958 die Verkäufe ein Rekordhoch erreichten. Die Marke wurde mittlerweile auch weltweit eingesetzt, womit am Anfang der 60er Jahre die Zukunft für Maßey Ferguson sehr rosig außah. 1960 kaufte Maßey Ferguson die italienischen Traktorenunternehmen Landini und Figli SpA auf und erweiterte seine Standorte. Im Jahre 1961 stieg das Unternehmen in der Rangliste von Platz 7 auf Platz 3 in den USA auf und war somit das weltweit größte Landmaschinenunternehmen. In den Folgejahren wurden nach und nach weitere Traktoren und Mähdrescher hergestellt, der Exportbetrieb umfaßte in diesen Jahren 140 Länder und die Jahresproduktion betrug 30.000 Landmaschinen pro Jahr. 1970 führte Maßey Ferguson auch zwei Innovationen für die Ernteindustrie ein und zwar die erste vierreihige, selbstfahrende Maiserntemaschine und die selbstfahrende Hochleistungszuckerrohrerntemaschine. Einige Jahre später erhielten sie dann auch die Erlaubnis Traktoren in Pakistan und in Polen herzustellen, wodurch der Markt noch erweitert wurde. 1984 feierte Maßey Ferguson schließlich den 100. Geburtstag des bereits verstorbenen Harry Ferguson und suchten somit zum Gedenken den ältesten Traktor und fanden ihm im kanadischen Ontario. Nach vielen Hoch- und Tiefphasen wurde Maßey Ferguson im Jahre 1992 an FERMEC verkauft und dieser fusionierte mit einem führenden japanischen Hersteller zu Maßey Ferguson Iseki Australien. Die größte änderung geschah allerdings 1994, als das Unternehmen an den AGCO-Konzern verkauft wurde und wieder in Maßey Ferguson umbenannt wurde. 1999 feierte Maßey Ferguson nun auch ihr Debüt mit ihrer ersten Website. Mittlerweile umfaßt das Angebot von Maßey Ferguson 85 Traktorenmodelle mit weltweit 5.000.000 Kunden, wo man aber mit immer mehr Entwicklungen rechnen kann.