Über 7.000 Testberichte

aus der Landwirtschaft

Testberichte (15)
Technische Daten
Es wurden noch kein Bilder hinterlegt.
Jetzt Bilder für den New Holland T 5050 hochladen (max. 13 Stück):

New Holland T 5050 Testberichte

4.15
= 1.85 (Gut)
Jetzt den New Holland T 5050 bewerten

Durchschnittliche Bewertung

Motor
Note
Leistung:
1.5
Dieselverbrauch:
1.5
Getriebe
Gangabstufung:
2.3
Schaltbarkeit:
2.3
Zapfwelle:
2.2
Fahrwerk
Lenkung (Lenkbarkeit und Wendekreis):
1.1
Federung bzw. Fahrverhalten (je nach Alter):
2.3
Hubwerk
Hubkraft / Hubweg:
1.7
Bedienung:
1.9
Kabine
Platzangebot / Anordnung der Instrumente:
1.8
Rundumsicht:
1.3
Heizung und Lüftung oder Klimaanlage:
2.0
Lautstärke:
1.8
Verarbeitung / Qualität:
2.5
Kosten
Reparaturanfälligkeit:
1.7
Ersatzteilpreise:
2.1
Preis/Leistungs-Verhältnis:
1.5

Top / Flop

Lenkung (Lenkbarkeit und Wendekreis)
Gangabstufung
Schaltbarkeit
Federung bzw. Fahrverhalten (je nach Alter)
Verarbeitung / Qualität

Einzel-Bewertungen

= 1.47 (Sehr Gut)
Anonym , 02.01.2019
Baujahr 2009, 1200 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
Sehr sparsam und wendig
= 1.76 (Gut)
D. E. , 21.11.2016
Baujahr 2010, 3850 h, Gebrauchtmaschine
Wieder kaufen? Ja
Hallo,
seit 3 Jahren fahren arbeiten wir mit dem 5050 im Grünlandbetrieb.
Mittlerweile haben wir einen 2. identischen 5050 angeschafft.
Beide laufen hervorragend. Kräftiger Motor von unten heraus.
Super EHR Steuerung. Sehr wendig. Gerade die niedrige Kabine hat für uns Vorteile.
Wendeschaltung und Lastschaltung gut, könnte natürlich 1 oder 2 Laststufen mehr sein, aber früher sind wir auch ganz ohne Lastschaltung ausgekommen.
Bisher keine Reparaturen, allerdings auch weniger Belastung als bei Feldarbeiten.
= 1.53 (Gut)
DE , 15.07.2016
Baujahr 2010, 3450 h, Gebrauchtmaschine
Wieder kaufen? Ja
Habe mir nach Erfahrung mit einem NH T5050 noch mal den gleichen gekauft. Zwei gleiche Schlepper haben Vorteile bei allen Anbaugeräten und Bedienung.
Super einfach zu bedienen. Die EHR funktioniert tadellos und ist einfacher zu bedienen als eine mechanische Regelung.
Sehr gutes Drehmoment über einen breiten Drehzahlbereich.
Wünsche mir eventuell eine weitere Laststufe. Ist aber für unsern Grünlandbereich Klagen auf hohem Niveau.
= 1.71 (Gut)
Stefan B. aus Nettetal, 06.03.2016
Baujahr 2008, 7832 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
Keine Reparaturen bislang!
= 1.47 (Sehr Gut)
Heiko , 28.02.2014
Baujahr 2011, 580 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
Ich kann garnicht verstehen warum es leute gibt die über den 5050 schlecht reden. Es gibt keinen vergleichbareb Schlepper in vollaustattung ( Druckluft , Klima 24/ 24, power shuttle, elektronischer Kupplung und ordentlich Platz in der Kabine für 45000 euro. Die Lastschaltstufe ist butterweich. Die elektronische Kupplung ist bei richtiger Handhabe ein Gedicht. Und er ist vorne schön schwer. Beim Pflügen zieht er seine 11 liter. Sonst im Durchschnitt bei normalen Arbeiten 6,5. Hängt auch vom Fahrstil ab . Hat bei 1400 Touren enorm Kraft.
= 1.76 (Gut)
Anonym , 23.11.2013
Baujahr 2009, 1000 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
keine reparaturen
= 1.94 (Gut)
Anonym , 03.04.2013
Baujahr 2010, 550 h, Vorführmaschine
Wieder kaufen? Ja
Beifahrersitz ungünstig angeordnet
= 1.41 (Sehr Gut)
Anonym , 03.01.2013
Baujahr 2010, 750 h, Vorführmaschine
Wieder kaufen? Ja
Sehr guter Allrounder. Einzig das Umschalten der Zapfwellengeschwindigkeiten ist etwas hackelg, was verbesserungswürdig wäre.
= 1.76 (Gut)
Anonym , 12.06.2012
Baujahr 2012, 73 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
Sehr guter Hofschlepper
= 2.06 (Gut)
Eilers aus Friedeburg, 27.05.2012
Baujahr 2010, 750 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
Es wurden bisher keine Reparaturen durchgeführt. Zu -
ferlässige Maschine. Sehr guter Allrounder.
= 2.76 (Durchschnittlich)
Andreas aus Lippe, 19.09.2011
Baujahr 2010, 200 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Vielleicht
Ich hatte vorher einen 88-94DT von Fiat. Ich kann nicht glauben wieviel technischer Rückschritt in 15 Jahren möglich ist.
Bei dem 88-94 steigert sich die Geschwindigkeit von einem Gang zum nächsten größeren zwischen 21 und 28% ziemlich gleich mäßig. Beim T5050 sind es mal knapp 7% und dann 47%!! Von den 12 Gängen bleiben effektiv nur noch 9 übrig (bei 40km/h).
Bei 88-94 lassen sich die Differentialsperren über den Schnellaushub abschalten. Klasse Sache wenn man mal nach unten pflügt. Beim T5050 muss man auf die Bremse treten oder von Hand abschalten. Und natürlich jedesmal nach dem Umdrehen wieder einschalten.
Bei den Hydraulikanschlüssen wurden Auffankappen vorgesetzt. Nur warum sind die so knapp, dass man diese beim abziehen des Schlauches mit abzieht?
Die Tankanzeige beim T5050 ist auch schön. Jenachdem wie man am Berg steht gibt es eine Anzeige zwischen halb voll und ganz leer. Da nutzt auch ein 120l Tank nichts wenn man nach 80/90 Litern Angst haben muss das der Schlepper beim Umdrehen ausgeht.
Beim 88-94 blieb der Scheibenwischer immer an der Seite stehen, beim T5050 darf man erst abschalten, wenn er an der Seite ist, oder er steht irgendwo.
Beim 88-94 gab es eine Senkdrossel. Bei leichten Geräten (Mähwerk, Mulcher) etwas weiter auf, bei schweren Geräten (Kreiselegge+Sähmaschine, 4-schar Pflug) etwas zu, damit sie nicht wie ein Stein auf die Erde knallen. Beim T5050 kann man diese durch verändern der Seillänge des Schnellaushubs erreichen. Ist ein bisschen versteckt, man muss die Mutter ertasten und kann dann mit einem Schlüssel ca eine 1/10 Umdrehung drehen, weil leider nicht mehr Platz ist.
Der T5050 hat eine automatische Anhängekupplung, die man auch aus der Kabine öffnen kann, über eine Bowdenzug. Nur leider muss man die Anhängekupplung abbauen, wenn man ein Zapfwellengerät in die Heckhydraulik nimmt. Der Seilzug lässt sich aber gut mit Werkzeug aushängen. Bei 88-94 war es einfach ein Bolzen mit einem langen Griff.
Die Heckscheibe beim T5050 bleibt beim Öffnen auf ca 30° stehen, man muss sie ganz aufdrücken, sonst braucht man beim Pflügen schnell eine Neue.
Verloren habe ich schon die Durchfall-Sicherungen für die Anhängerkupplung (2 Winkelstücke mit je 2 Schrauben befestigt).
Der Händler hat bis jetzt 5mal (kostenlos) Nachgebessert. Beim Gerste sähen hat die Geschwindigkeitsanzeige den Betrieb immer mal wieder eingestellt und es gibt einen Fehler 14092.
Es gibt auch positives:
Das Einschalten der Zapfwelle ist beim T5050 rechts, wo auch alles andere ist. Und es funktioniert, nach Nachbesserungen, jetzt auch ohne Fehler.
Und sehr begeistert bin ich über die dezente, angenehme Beleuchtung der Bedienelemente auf der rechten Seite. Wirklich gut gemacht. Könnte aus einem PKW stammen.
Erneut kaufen: Als alternative gab es damals einen JD 5100. Bei dem war die Hubkraft der Heckhydraulik jedoch schon mit dem sauberen Pflug am Ende. Wenn das verbessert wird, wird es wohl kein T5050 mehr werden, auch wenn der JD 2-5 Tausend teurer ist.
= 1.94 (Gut)
Stubbe aus Hamburg, 15.07.2011
Baujahr 2011, 97 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
bis jetzt keine Reperaturen
= 1.94 (Gut)
Anonym , 04.07.2011
Baujahr 2011, 100 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
nach 100 h kann ich noch tipp abgeben
= 1.94 (Gut)
Anonym , 11.03.2011
Baujahr 2009, 500 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja
Schlepper einfach zu bedienen, sehr gute Wendeschaltung. Sehr geringer Verbrauch bei leichten arbeiten, allerdings bei schweren arbeiten zu kleiner Tank mit 127 Liter, allerdings kann ein Zusatztank mit 40 Liter Inhalt als Zubehör bestellt werden.
Vorbildlicher Sicherungskasten - im Deckel sind alle Sicherungen und die Relais genau beschreiben.
Super Öl-Meßstab, auf diesem ist zu erkennen wieviel Öl bis zum maximum aufgefüllt werden können, allerdings benötigt der Schlepper kaum Öl.
= 2.29 (Durchschnittlich)
Anonym , 28.02.2010
Baujahr 2009, 300 h, Neumaschine
Wieder kaufen? Ja

Testalarm

Wir benachrichtigen Sie automatisch per E-Mail, sobald ein neuer Testbericht zum New Holland T 5050 abgegeben wurde!